Rice and Peas

Rice and Peas

Rice and Peas – ja man sagt wirklich Peas, obwohl Bohnen (Kidneybohnen) gemeint sind. Dieses Gericht ist sehr verbreitet, es kann praktisch nicht vorkommen, dass man Jamaika besucht und nicht irgendwo Rice and Peas als Beilage gereicht wird.

Traditionell wurde Rice and Peas an Sonntagen zu Chicken oder Curry Goat (Ziegencurry) gereicht. In Jamaika wird es mit rohen Kidneybohnen gekocht. Durch die lange Kochzeit geben die Kidneybohnen ihre Farbe an den Reis ab, welches dem Reis dann die typisch rostrote Farbe gibt. Da die Verwendung von rohen Kidneybohnen in Deutschland aber unüblich ist, habe ich es etwas abgewandelt.

 

 

Zutaten

  • 2 Tassen Reis
  • 2 Dosen Kidneybohnen (Flüssigkeit nicht abschütten)
  • 1 El Paprikapulver
  • 1 Tl Knoblauchpulver
  • 1/2 Tl Piment (gemahlen)
  • 1 kleine Zwiebel, fein gewürfelt
  • 1 Frühlingszwiebel (kleingeschnitten)
  • 1 Knoblauchzehe, gepresst oder fein geschnitten
  • ½ Dose Kokosmilch
  • Salz
  • 1 Scotch Bonnet Chili (optional)

 

Zubereitung

Zunächst den Reis so lange waschen, bis das Wasser klar bleibt, beiseite stellen. Die Kidneybohnen mit der Flüssigkeit in einen Topf geben, Knoblauch, Zwiebel, Gewürze, Salz, Scotch Bonnet Chili und Kokosmilch hinzugeben mit etwas Wasser (ca. eine halbe Tasse) aufkochen und für etwa 5 Minuten auf niedriger Stufe ziehen lassen. Den gewaschenen Reis hinzugeben und mit ca. 3 Tassen Wasser aufgießen, aufkochen lassen und auf mittlerer Stufe solange garen, bis die Flüssigkeit vollständig aufgenommen wurde und der Reis gar ist. Dabei zwischendurch vorsichtig umrühren und aufpassen, dass die Chili beim Rühren nicht beschädigt wird. Chili nach dem Kochen entfernen.