Skip to content
Free shipping from 50 EUR (DE)
Versandkostenfrei ab 49€ (DE) darunter nur 4,90€ 🌴 Regelmäßig neue Produkte

Language

Ackee kaufen

Die Ackee-Frucht: Jamaikas kulinarisches Juwel

 

Stell dir vor, du bist auf einer Erkundungstour durch Jamaika. Überall siehst du die ikonischen Ackee-Bäume, die stolz ihre roten Früchte präsentieren – an den Straßenrändern, in heimischen Gärten und auf den Märkten. Ackee ist überall und fest in der Kultur Jamaikas verankert. Diese faszinierende Frucht hat eine lange Reise hinter sich, von Westafrika bis in die Töpfe der jamaikanischen Haushalte. Sie ist nicht nur Hauptzutat des berühmten "Ackee and Saltfish", sondern auch ein Symbol der jamaikanischen Identität. Tauche mit mir ein in die Geschichte und Bedeutung der Ackee-Frucht, und erfahre, warum sie ein kulinarisches Highlight Jamaikas ist.


Die Ackee-Frucht (Blighia sapida) ist ein Symbol Jamaikas. Ursprünglich von der Guineaküste Westafrikas, brachten afrikanische Sklavenhändler die Ackee-Frucht um 1700 in die Karibik. Ihre schwarzen Samen, die Saponin enthalten, wurden zum Fischen verwendet. Das Wort Ackee leitet sich wahrscheinlich vom westafrikanischen Akan-Wort „akye fufo“ ab, was so viel wie „weißes Ei“ bedeutet und sich auf das Aussehen des Fruchtfleisches bezieht.

 In Jamaika ist Ackee die Hauptzutat des Nationalgerichts "Ackee and Saltfish (Ackee und Kabeljau)". Die Frucht wird oft als Konserve exportiert, jedoch gibt es Probleme, die den internationalen Handel mit Ackee erschweren.

Ackee and Saltfish

Ackee enthält viele Nährstoffe: Proteine, Fette, Kohlenhydrate und Ballaststoffe. Ackee wird in verschiedenen Reifestadien verarbeitet. Reife Ackee-Früchte werden innerhalb von drei Tagen nach der Ernte verwendet. Zwei Hauptsorten sind in Jamaika heimisch: die Butter-Ackee und die Cheese-Ackee, die letztere bevorzugt für Konserven.

Jamaika exportiert Ackee seit 1954. Der US-Markt, der 1972 wegen toxikologischer Bedenken geschlossen wurde, wurde 2000 wieder geöffnet.

Die Ackee-Industrie hat ein großes Potenzial, Einkommen für jamaikanische Kleinbauern zu generieren. Jamaika bleibt der wichtigste Ort, an dem Ackee in großem Umfang konsumiert wird.

 Ackee ist ein unverzichtbarer Teil der jamaikanischen Kultur und Küche, und ihre einzigartige Geschichte und Bedeutung machen Ackee zu einem spannenden Thema für alle, die mehr über Jamaika und seine kulinarischen Traditionen erfahren möchten.

Leave a comment

Comments must be approved before appearing

* Required fields

Passend zum Blog: Unser Sortiment